Tag 22 – Entformen und Innenseite behandeln (12 Std.)



Nach einer Woche Zeit zum Durchhärten ist heute der Große Moment gekommen, das Boot erstmals auf Kiel zu legen. Zuvor hatte ich die Ständer zusammengeschraubt, die zukünftig das Boot in Arbeitsposition halten werden. Sie bestehen aus Fichtenbrettern 120mm breit und einem 10 cm breiten Stück Teppichboden. Zusammengesetzt sind sie in der Bildgalerie unten zu sehen.
Die Mallspanten 7 und die Stevenmallen schraube ich vor dem Entformen von der Helling ab, weil ich beim Schleifen bemerkt habe, dass diese am Boot fest sind. Das Boot heben wir zu zweit mitsamt dieser Mallen ab. Die Mallen löse ich vom Boot mit Hammerschlägen, 2 Schläge auf die Kante des Stevenmallen und ab sind sie. Das Boot wird nun gewendet und auf Kiel gelegt. Es zeigt sich, dass wir beim Planken den Leim auch innen überall sauber entfernt hatten. Nur dort wo die Mallen einst waren, ist der Leim nun zu entfernen. Das mache ich mit Stemmeisen und Ziehklinge.

Auch die groben Kanten schlichte ich mit der Ziehklinge, bevor es ans Schleifen geht. Die Bereiche wo die Oberfläche eher gerade ist, lasse ich einstweilen aus; Zuerst schleife ich mit einem Winkelschleifer mit selbstgebasteltem Schleifaufsatz die stark gekrümmten Bereiche.

Ich habe dieses Werkzeug schon mit allen möglichen Schleifkörpern, weil ich es zum Drechseln bevorzugt einsetze, die Herstellung geht so: Ein Einhandwinkelschleifer, der sich drehzahlmäßig verstellen lässt dient als Antrieb. Das Werkzeugaufnahmegewinde ist M14. Ich verwend M14 Muttern die ich mit Superkleber in ein Stück Holz einklebe. Das Holzstück wird mit Schaumstoff beklebt und anschliessend rund gedrechselt (Man kann es auch rund schleifen, wenn keine Drechselbank vorhanden ist). Oben auf den Schaumstoff klebe ich mit hitzebeständigen Kontaktkleber ein Stück Klettverschluß, welcher das Schleifmittel später hält. Der Durchmesser des Schleifkörpers beträgt 50mm, welcher ideal für die engsten Rundungen ist.

Ein weiteres Werkzeug welches ich zum innen schleifen modifiziert habe, ist ein Fein Multimaster, asugestattet meit deinem Deltaschleifkopf. Dieses Werkzeug ist auch hervorragend zum trimmen der Schergangsleiste geeignet. Für den Schleifkopf habe ich ein Zwischenstück aus Moosgummi geschnitten, und die Moosgummi Oberfläche anschliessend in eine konvexe Form geschliffen. So lassen sich die Flächen bis ca 15cm zum Steven hin wunderbar maschinell schleifen.

Die konvex geformte Moosgummiauflage bereits mit Klettbändern versehen

Die konvex geformte Moosgummiauflage bereits mit Klettbändern versehen

Der Delta Schleifkopf im Originalzustand

Der Delta Schleifkopf im Originalzustand

Das komplette Sandwich

So sieht es zusammen aus, dreieckig mit konvexer Oberfläche ideal für den Stevenbereich.

Schleifplanke

Schleifplanke, Schleifgewebe mit Heißkleber auf eine Abfallplanke geklebt

Die letzten 10-15cm beim Steven habe ich händisch geschliffen, teilweise mit einem auf eine Planke aufgeklebten Schleifpapier.

Excenterschleifer mit Schaumstoffzwischenstück

Excenterschleifer mit Schaumstoffzwischenstück

Zum Abschluss habe ich die ganze Fläche mit dem Excenterschleifer überschliffen. Auch diesen habe ich mit einem Schaumstoffteller ausgestattet, gefertigt aus einem Stück Schaumstoff mit Klettverschlüssen und angeklettet an den Originalteller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.