Tag 1 – Planken herstellen (8Std.) 4


Samstag. Es kann losgehen, die Spedition brachte gestern Abends das Holz für die Planken. Wie eingangs erwähnt habe ich einen wunderbar geraden, astfreien Pfosten western red Cedar bei Frischeis in Salzburg gekauft. Die Maße sind 150 mm x 300 mm x 5800 mm. Die Aufgabe für den Heutigen Tag war es, diesen Pfosten in 116 Leisten im Format 6mm x 20mm zu schneiden, diese Leisten müssen anschliessend auf einer Seite konkav (Hohlkehle),  auf der anderen Seite konvex (Halbstab) gefräst wedren, damit sie beim Aufplanken ohne Spalt aneinandergefügt werden können. Ein Tischler, der ein bekannter von einem Drechslerkollegen Heinz ist, hat sich mehr oder weniger erfreut bereit erklärt, seine Maschinen und seine Arbeitsleistung für dieses Vorhaben zu Verfügung zu stellen. Hier die Fotostrecke zudiesen Arbeiten:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Tag 1 – Planken herstellen (8Std.)

  • Brdenbröcker Willi

    Hallo,

    ich bin in einem Kanuclub und habe mit 2 Freunden die Absicht, ein Kanu zu bauen, ich habe mir das Buch Canoecraft gekauft und für den Prospector entschieden, auf Internetseiten haben wir viel über den Bau eines Kanu gefunden, hierbei sind wir auf diese Seite gelangt. Wir könnten auch einen Bauplan kaufen, aber das Erstellen der Mallen möchten wir selber machen, dazu habe ich aber eine Frage, wie ich auf dieser Seite gesehen habe, ist an den Mallen ein Sockel, womit die Malle auf den Bock befestigt wird. Dieser Sockel ist in dem Buch nicht beschrieben, kann ich den Sockel bei allen Mallen, ausser den beiden Vorderen und Hinteren, in gleicher Breite und Höhe mit auf den Mallenriss einzeichnen.

    Ich hoffe daß Sie mir meine Frage beantworten können.

    Mit freundlichen Grüßen
    W. bredenbröcker

    • bne Autor des Beitrags

      Hallo,
      diese Sockel sind bei mir einfache 50×50 Kanthölzer. Sie dienen lediglich der Befestigung der Mallen an der Helling. Ich habe die Mallen genz normal laut Plan gesägt und die Kanthölzer einfach entlang der Unterkante der Mallen mit Leim und Schrauben befestigt. Die Mallen werden an der Helling dann ebenfalls mit Schrauben befestigt, wobei diese durch die 50×50 Kanthölzer in die Helling geschraubt werden. Wichtig ist die Rechtwinkeligkeit der Kanthölzer, damit die Mallen später lotrecht stehen. Sollte dies nicht der Fall sein, kann man sich mit dreieckigen Stützen zwischen Helling und Mallen abhelfen, die wiederum einen rechten Winkel aufweisen müssen.
      Ich hoffe, ich habe die Unklarheiten beseitigen können,
      Mfg. Bernhard

  • ben

    hallo,

    ich möchte meinen star (segelboot) renovieren und brauche einige western red cedar planken, könnt Ihr mir weiterhelfen und sagen wo man solche am besten kaufen kann

    lg ben

    • bne Autor des Beitrags

      Hallo,
      Ich hab die Leisten selber gesägt und gefräst. das Holz dafür (Western red Cedar) habe ich bei Frischeis in Salzburg gekauft.
      Lg.
      Bernhard