Ducht


Ducht ist in der Seemannssprache der Fachbegriff für eine Bank oder ein Sitzbrett auf einem Ruder- oder Segelboot. Es handelt sich dabei um eine quer zum Kiel von Bordwand zu Bordwand verlaufende Planke, auf dem Ruderer oder Passagiere Platz nehmen können.

In den Elbmarschen konnte hiermit je nach Kontext auch ein Unterbezirk eines Kirchspiels gemeint sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.