Rammbordleisten anfertigen und installieren


Im Heckbereich, beginnend beim Schott zur Achterkabine ist Gatsby unten an der Wasserlinie breiter als oben an der Scheuerleiste. Dies hat zur Folge, dass sich im Falle des touchierens an einer senkrechten Fläche (Dalben oder Mauer im Hafen) die Seitenwand beschädigen würde. Dieser Umstand macht mir schon den ganzen Sommer etwas Kopfschmerzen, ich bin ja noch nicht soo sicher im Umgang mit dem Boot.

rammbord leiste mahagony

Die Rumpfform habe ich mit einem Parallel Anreißwerkzeug (eine gedrehte Messingscheibe mit einer mittigen Aufnahmemöglichkeit für einen Bleistift, siehe Foto ganz unten) oben und unten auf die Leisten übertragen, um die genaue Längslinie und die erforderliche Schmiege vom Rumpf genau auf die Rammbordleisten übertragen zu können. Mit Bandsäge und Hobel gingen die Anpassungen schnell voran.Befestigen wollte ich die Leisten einerseits mit 4 Verschraubungen pro Seite, andererseits durch Verkleben mit Epoxyd. Für die Verschraubungen habe ich VA-Rampamuffen in M8 in die Leisten eingesetzt und zusätzlich mit Epoxy verklebt, um ungewolltes Herausdrehen zu verhindern. Von Innen können die Leisten nun angeschraubt werden, ohne die Schraublöcher aussen sichtbar verpfropfen zu müssen. Zum montieren habe ich Epoxy mit Holzstaub und Baumwollfasern zu Kleber angemischt und auf die Leisten aufgetragen, eingepasst und mit der Verschraubung von innen angepresst. Den Rumpf habe ich an den Stellen, wo die Leisten später sitzen vorher bis auf das Glasgewebe abgeschliffen, damit die Verklebung auch gut hält.

zapfenverbindung zur Badeplattform

Zapfenverbindung zur Badeplattform mit Abstandhalter

Im achterlichen Bereich der Leisten habe ich eine Bohrung für gedrechselte Zapfen bzw. Dübel eingebracht, diese mit Epoxy versiegelt und anschliessend die Dübel eingeklebt. Als Bohrer verwende ich einen Forstnerbohrer von sehr guter Qualität (Fisch) um eine präzise, glatte Bohrung zu bekommen. Die Dübel sind aus Sipo mit einer Stärke von 15mm, mittig ein Abstandhalter von 5mm und einem Durchmesser von 25mm, oben und unten etwas abgeflacht. So sitzt die Badeplattform später immer bündig und im gleichen Abstand zu den Leisten. An den Rammbordleisten verklebe ich die Zapfen mit angedicktem Epoxy, in die Badeplattform werde ich sie mit Sikaflex einkleben, um eine spätere Demontage der Badeplattform zu gewährleisten. Als Anreißwerkzeug für die Gegenbohrung an der Badeplattform habe ich einen zylindrischen Drehteil angefertigt, mit einer zentrischen Spitze, die die Körnung im Holz abdrückt. Dieser Teil ist im Bild ganz rechts zu sehen.

Anreißwerkzeug

Gedrehtes Parallel-Anreißwerkzeug zum Abnehmen der Rumpfform

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.