Neue Polster für die Sitzbänke in der Plicht


Ich habe in der Bugkabine damit begonnen, die Farbe der Wände und des Himmels auf Gelb zu ändern. Die Idee stammt aus der Pirich Werft, dort werden viele neue Boote in gelb geledert. Die Polster sind dort kunstvoll abgesteppt, diese Steppungen sind in  verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die Qualität der dort angebotenen Polsterungen ist hervorragend! Da können meine selbstgefertigten nicht ganz mithalten, aber ich bin dennoch sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Hier 2 Beispiele, die ich in der Werft fotografiert habe:

Fahrersitz aus der Pirich Werft

Fahrersitz aus der Pirich Werft

Liegepolster aus der Pirich Werft

Liegepolster aus der Pirich Werft

 

Mich hat es immer schon interessiert, ob es nicht zu schaffen wäre, solche Polster auch selber anfertigen zu können. Ich habe für dieses und viele weitere Vorhaben eine alte Pfaff Industrienähmaschine erstanden. Einige Stücke habe ich probegenäht und verschiedene Versuche gestartet, um eine tiefe Absteppung zu erzielen. Vorweg: Diese Absteppung machte mir die meisten Probleme, weil die Polster auf der Rückseite mit einem Polyestergitter versehen sind, über das die Feuchtigkeit entweichen kann und so die durch die Absteppung „verkürzte“ Fläche einkalkuliert werden muß. ab dem dritten Polster hatte ich das nötige Gefühl für diesen Schwund entwickelt. Die Absteppung habe ich nach mehreren Versuchen an Teststücken wie folgt ausgeführt: 2 Lagen rückenkaschierter Schaumstoff a 10mm mit Polsterkleber rückseitig auf das Kunstleder aufgeklebt. Steppung mit Bleistift angezeichnet (alle ~20cm 2 Steppungen im Abstand von 10mm). Mangels Doppelnahtmaschine einzeln genäht.  Dann Seitenteile dann mit einer Kappnaht angenäht, dann das Rückengitter. Am Rückengitter habe ich Klettverschlüsse angebracht, die den Polster später auf den Backskisten in Position fixieren. Auch der Fahrersitz sollte gelb werden. Der Allpa Sitz ist zwar sehr praktisch von der Größe her und mit seiner Klappfunktion ideal, für die klappbare Sitzkonsole, aber optisch eher nicht no nach meinem Geschmack gewesen. Deshalb habe ich ihn auch neu bezogen. Die Rückenlehne bekam noch einen gestickten „Gatsby“ Schriftzug mit Schatten verpasst. Sieht schöner aus, als das Allpa Logo.

Folgende Maße habe ich verwendet:

Sitzpolster:

Schaumstoff:

  • RG30, 80mm stark. Schaumstoffkerne von Sitzflächen müssen um 12mm breiter und ca 5mm weniger tief zugeschnitten werden (Bei der Tiefe macht der vorne herunterlaufende Oberteil mit 20mm Rückkaschierung).

Absteppung:

  • 2 Lagen 10mm Gewebekaschierter Schaumstoff miteinander verklebt
  • Diese anschliessend kaschiert auf die Rückseite des Kunstleders von MAH. (Verklebt mit Schaumstoffsprühkleber von Kaindl)
  • Danach abgesteppt, Abstand Mitte Doppelnaht 200mm (man verliert 4mm bei jeder Absteppung, diese sind beim Zuschnitt einzukalkulieren, insgesamt 20mm). Ausgehend von der Mitte an der Rückseite (wo sich Sitzfläche und Rückenlehne später treffen werden) jeweils 95mm links und rechts ergibt die Mittelbahn, Abstand zwischen den Doppelnähten: 10mm, dann jeweils 195mm Bahn und 10mm Doppelnaht

Seitenteile:

  • 120mm hoch, (20mm höher, damit sie auf Rückseite etwas einlappen)
  • Leder der Sitzflächen nach Schaumstoffgröße ausschneiden, 12mm größer (=1/2 Nahtzugabe).

Rückseite:

  • PE Gittergewebe. Hier wird ein YKK Reißverschluss (Rostfrei, am besten Alu oder Delrin) über die ganze Breite – 100mm von hinten aufgenäht. Anschliessend das Gitter über dem Reißverschlussverlauf aufgeschnitten. Das Gitter deckt dadurch den Reißverschluss ab. Ein Fleckchen (ca. 30x60mm) LKW-Plane wird über das Ende genäht, wo sich der Schieber in geschlossenem Zustand befindet. Dies dient als Tasche für den Schieber, so scheuert er nicht auf der Unterlage. Kletterschlüsse Breite 50mm, selbstklebend) werden links, mittig und rechts an der Vorderseite angenäht, Hakenband kommt auf Polster, Flauschband auf das Holz der Backskiste. So kann man später das Sitzkissen vorne angehoben hinten unter die Rückenlehne schieben und dann vorne auf die Backkiste legen, wo der Klettverschluss den Sitzteil fixiert.

Rückenlehnen:

Schaumstoff:

  • RG30, 50mm stark. Schaumstoffkerne von Rückenlehnen müssen um 12mm länger und breiter zugeschnitten werden.

Absteppung:

  • 2 Lagen 10mm Gewebekaschierter Schaumstoff miteinander verklebt
  • Diese anschliessend kaschiert auf die Rückseite des Kunstleders von MAH. (Verklebt mit Schaumstoffsprühkleber von Kaindl)
  • Danach abgesteppt, Abstand Mitte Doppelnaht 200mm (man verliert 4mm bei jeder Absteppung, diese sind beim Zuschnitt einzukalkulieren). Ausgehend von der Mitte an der Unterseite (wo sich Sitzfläche und Rückenlehne später treffen werden) jeweils 95mm links und rechts ergibt die Mittelbahn, Abstand zwischen den Doppelnähten: 10mm, dann jeweils 195mm Bahn und 10mm Doppelnaht

Seitenteile:

  • Rückenlehnen: 80mm hoch (10mm höher, damit sie auf Rückseite etwas einlappen)
  • Sitzflächen genau nach Schaumstoffgröße +12mm ausschneiden.
  • Rückseite: PE Gittergewebe. Hier wird ein YKK Reißverschluss über die ganze Breite von hinten aufgenäht. Anschliessend das Gitter über dem Reißverschlussverlauf aufgeschnitten. Das Gitter deckt den Reißverschluss ab. Ein Fleckchen (30x60mm) LKW Plane wird über das Ende genäht, wo sich der Schieber in geschlossenem Zustand befindet. Dies dient als Tasche für den Schieber, so scheuert er nicht auf der Unterlage. Kletterschlüsse Breite 50mm, selbstklebend) werden links, mittig und rechts an der Oberseite und Unterseite angenäht, Hakenband kommt auf Polster, Flauschband auf das Holz der Packskiste.

Rückseite:

  • PE Gittergewebe. Hier wird ein YKK Reißverschluss (Rostfrei, am besten Alu oder Delrin) über die ganze Breite – 100mm von hinten aufgenäht. Anschliessend das Gitter über dem Reißverschlussverlauf aufgeschnitten. Das Gitter deckt dadurch den Reißverschluss ab. Ein Fleckchen (ca. 30x60mm) LKW-Plane wird über das Ende genäht, wo sich der Schieber in geschlossenem Zustand befindet. Dies dient als Tasche für den Schieber, so scheuert er nicht auf der Unterlage. Kletterschlüsse Breite 50mm, selbstklebend) werden links, mittig und rechts an der Ober – und Unterseite angenäht, Hakenband kommt auf Polster, Flauschband auf das Holz der Backskiste. Die Kletterschlüssen sollen später das Rückenpolster auf der Sperrholzunterkonstruktion halten. Damit kann man den Sitzpolster entfernen um in die Backkiste zu gelangen ohne dass der Rückenpolster herunterrutscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.