Plankengang Nummer 2 Caledonia Yawl


Plankengang 1 (die Kielgangsplanken) sind montiert, die temporären Schrauben habe ich alle entfernt. Die überstehenden Teile der Planken habe ich gekürzt. Alles ist bereit für das zweite Plankenpaar. Diese ist verblüffend U-Förmig in abgewickeltem Zustand. Mit 2 Längen Sperrholz komme ich für diese Planke nicht mehr aus, es müssen 3 Teile geschäftet werden.

Aber alles vom Anfang an. Zuerst zeichne ich die Plankenlandungen an der Kielgangsplanke mit einem Selbstbau-Ministreichmaß an. 25mm breite werden da markiert, anschliessend nagle ich eine Leiste 15 x 10mm die auf 7.000mm länge geschäftet ist, an der Plankenlandungs-Unterkante der 2. Planke an jede Mall. Mit einem modifizierten Hobel könne die Plankenlandungen sehr exakt angeschrägt werden. Den Hobel habe ich seitlich mit einem Holz versehen, bei dem eine 10mm Stufe ausgesägt ist. Diese Stufe gleitet beim Hobeln auf der oben erwähnten Leise. Dadurch entsteht der genaue Winkel für die Landung der zweiten Planke. An Vor – und Achtersteven muss die vorherige Planke an den Landungen sukzessive dünner gehobelt werden, damit am Steven keine Stufen entstehen. Das erledige ich mit meinem Falzhobel, nachdem ich die Parallelanschläge und Vorschneider entfernt habe. Eine Leiste führt den Hobel. Mit einem Stecheisen putze ich die Kanten nach. Dann klemme ich, wie bei Planke 1 beschrieben wieder die 25 x 10mm Planken entlang der Landungen, verstrebe sie diagonal zu einer Trossenschablone.

 

Diese Schablone verwende ich wie üblich, um die Planken aus Sperrholz abzumallen. Diesmal brauche ich pro Planke 3 Teile, also 4 Schäftungen / 8 Schrägflächen anzufräsen. Geht aber mit der Schäftungsvorrichtung sehr schnell vonstatten. Erstmals habe ich die fertigen Planken gleichzeitig mit dem Bündigfräser bearbeitet. Die fertigen Planken montieren wir diesmal mit den von Iain Oughtred empfohlenen Sperrholzzwingen. Geht eigentlich unglaublich gut. Säuberungsarbeiten führe ich wieder sofort nach dem Verkleben aus.

Plankengang 2 fertig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.