Archiv für den Tag: 20. August 2010


Weger

Die Weger wird unterteilt in Aussenweger und Innenweger. Es handelt sich dabei um die Holzleisten, welche am Oberen Rand des Bootes vom Bug bis zum Heck laufen. Die Weger hat optische sowie funktionale Aufgaben. Sie gibt dem schwachen Rumpf Stabilität und dient als Einhängepunkt für Sitze und die Ducht. Optisch gibt sie dem Boot einen […]


Kiel

Der Kiel ist der wichtigste, mittschiffs im Boden angebrachte, Längsverband eines Schiffes bzw. Bootes. Der Kiel ist somit das „Rückgrat“ des Schiffes. An ihm sind die querstabilisierenden Spanten, die „Rippen“, angebracht. An seinen Enden geht der Kiel in die Steven über. Neben der Stabilisierung des Rumpfes dient er auch der Erhöhung der Kursstabilität und – […]


Planken

Eine Planke ist ein Stück der Außenhaut- oder Decksbeplankung eines Schiffes, im Wesentlichen ein zugepasstes, verhältnismäßig schmales Brett. Sie wird im Allgemeinen auf die aufgestellten Spanten oder Mallen aufgebracht. Eine Reihe längsschiffs verlaufender Planken wird als Plankengang bezeichnet. Das Wort ist abgeleitet von Phalanx. Im norddeutschen Schiffbau wurden Planken auch als Dielen bezeichnet (z. B. […]


Spanten

Der Ausdruck Spant (wahlweise der Spant oder das Spant) stammt ursprünglich aus dem Schiffbau. Er bezeichnet ein tragendes Bauteil zur Verstärkung des Rumpfes bei Booten, Schiffen, starren Luftschiffen, Flugzeugen und anderen Fahrzeugen. Die Spanten sind zugleich Träger der Beplankung. Durch diese Bauweise wird gegenüber einer massiven Bauweise (wie beispielsweise beim Einbaum) erheblich Gewicht eingespart. Die […]


Helling

Unter einer Helling (auch (der) Helgen) versteht man ursprünglich den Platz in der Werft, auf dem ein Schiff gebaut wird, genau genommen die schräg abfallende Fläche, auf der es anschließend beim Stapellauf zu Wasser gelassen wird. Im Gegensatz zum Dock, in dem Schiffe repariert werden, werden auf der Helling meist neue Schiffe gebaut. Auch die […]


Mallen

Mallen oder Mallspanten sind Schablonen, die zum Bau eines Schiffsrumpfes verwendet werden. Sie dienen als Modell des Schiffsrumpfes, auf dem die Planken des Rumpfes befestigt werden. Im Gegensatz zu Spanten werden Mallen nach Fertigstellung des Rumpfes wieder entfernt und können für einen weiteren Rumpf der gleichen Bauart wiederverwendet werden. Nach dem Entfernen der Mallen werden […]


Steven

Die Steven sind Bestandteile des „Gerüstes“ des Schiffsrumpfes. Sie stellen die vordere und gegebenenfalls hintere, nach oben gezogene Verlängerung des Kiels eines Schiffes oder Bootes dar. Bei Holzschiffen werden vier- oder dreikantige Holzbalken, bei Stahlschiffen entweder rund geformte Flacheisen oder speziell geformte Stahlblechelemente eingesetzt. Der Vor- oder Vordersteven bildet den vorderen Abschluss des Schiffsrumpfes. Er […]


Tag 6 Restliche Mallen sägen, montieren, ausrichten (6Std.)

Donnerstag. Die restlichen (2) Mallen säge ich jetzt aus, anschliessend werden Die Spantabstände von 305mm markiert. Der Nullspant wird mit seiner Brettmitte genau auf die Mittellinie gesetzt, alle anderen Mallenleisten werden genau an die Linie gesetzt und zwar jeweils auf der Seite die zum Steven weist. Sind alle Leisten montiert, messt man nochmals nach, um […]